Bei der Heilung mit Quantenenergie handelt es sich um eine Heilmethode, die mit dem reinen Bewusstsein arbeitet und tiefgehende, heilende Prozesse anregt. Man geht davon aus, dass jeder Gegenstand und jedes Lebewesen bereits in der ersten Zelle über einen Bauplan verfügt. Energetisch ist alles „so wie es sein soll „ vorhanden. Albert Einstein nannte das Allumfassende „das Feld“. Max Plank war es, der dem Feld den Namen "Matrix" gab.

Energetische Muster die uns fördern und solche die uns hindern sind in die Matrix eingewoben. Unser Verhalten, unsere Gedanken, Emotionen, Überzeugungen und Glaubenssysteme wirken nachhaltig auf unsere Matrix. Veränderungen in der Matrix zeigen sich in verschiedenen Bereichen unseres Lebens als Herausforderungen in Form von Krankheiten, Unfällen, Energielosigkeit, Schlafstörungen, familiären Spannungen, Problemen in Beziehungen, am Arbeitsplatz und vielem mehr.

In einer Sitzung wird jeweils ein Thema behandelt, das körperlicher, geistiger oder seelischer Natur sein kann. Während der Behandlung vergegenwärtigt der Klient sich das Thema in der Form, wie es sich aktuell bei ihm darstellt. Der Therapeut verbindet sich energetisch, indem er mit einer Hand einen Ankerpunkt am Körper des Klienten berührt, und mit der freien Hand den zweiten Punkt, der den Energiefluss auslöst, sucht. Dieser kann direkt am Körper oder im Energiefeld sein. Die Wirkung dieser Methode wird oft als Energiewelle wahrgenommen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.